SOUTH ONE

WOHNEN WO DER SÜDEN BEGINNT

München, 4. August 2016 – Beinahe unvorstellbar: Kilometerweite Ausblicke über Stadt und Land waren über Jahrzehnte hinweg entweder ein Privileg der Chefetage – oder ein Merkmal ungeliebter Trabantenstädte in wenig gefragten Randlagen. Doch seit einigen Jahren wird Hochhauswohnen auch hierzulande wieder als eine echte Alternative zur perspektivlosen Versiegelung urbaner Neubaugebiete diskutiert und nachgefragt. Mit der Revitalisierung der ehemaligen Siemens-Konzernzentrale in München-Obersendling ist daher gleich in mehrfacher Hinsicht ein wegweisendes Projekt auf den Weg gebracht: aus nüchternen Büros werden rund 270 attraktive Wohnungen im südlichsten Wohnhochhaus Deutschlands, dem SOUTH ONE. Während einer Pressekonferenz im 16. Obergeschoss erläuterten die Projektentwickler der
ISARIA Wohnbau AG und die Planer vom Büro Meili, Peter Architekten die Details der Umnutzung des seit Jahren leerstehenden Büroturms im Münchner Süden. Während östlich des Hochhauses seit 2010 die Südseite entwickelt und fertig gestellt wurde, braucht es für das neue Quartier westlich der Baierbrunnerstraße zur Zeit noch etwas Vorstellungskraft: Im Anschluss an das Hochhaus realisiert die Patrizia AG ab 2018 weitere rund 1.000 Wohnungen und ein ergänzendes Nahversorgungsangebot. Buchstäblicher Leuchtturm des gesamten Viertels jedoch wird das neue alte Hochhaus, das alle übrigen Hochpunkte des Quartiers um rund 35 Meter überragt.

Höhe allerdings ist nicht das einzige Alleinstellungsmerkmal des Projekts: Das 1962 nach Plänen des Münchner Architekten Hans Maurer errichtete Gebäude stellt Bauherren und Planer vor echte Herausforderungen. Die grundsätzliche Eignung zum Wohnen wurde lange diskutiert – gleichzeitig gab es Bedenken, es entstünden lediglich unerschwingliche Luxuswohnungen und das historische Erscheinungsbild würde durch die neue Nutzung aufgegeben. Der aus dem Wettbewerb im Mai 2015 hervorgegangene und nun weiter entwickelte und im Detail erläuterte Entwurf des Büros Meili, Peter Architekten, München, räumt solche Zweifel aus: Die neue Fassade nimmt den Rhythmus der alten auf und wahrt so ein wesentliches Gestaltungsmerkmal. …

UNTERNEHMENSKONTAKT

ISARIA Wohnbau AG
Leopoldstraße 8
80802 München
Telefon: 089 / 38 99 84 480