Bodensanierung in der Rosensteinstraße hat begonnen

  • ISARIA und die Landeshauptstadt Stuttgart realisieren Beseitigung von Schadstoffen auf dem Grundstück des Neubauprojekts „RosensteinTrio“.

  • Bodenaustausch wird bis März 2020 abgeschlossen sein.

  • Schaffung von 7.600 m² Wohn- und rund 10.000 m² Gewerbefläche bis 2022

München, der 13. Dezember 2019 – Die Landeshauptstadt Stuttgart hat mit der Schadstoffentsorgung für das Neubauprojekt „RosensteinTrio“ in der Rosensteinstraße 33 in Stuttgart-Nord begonnen. Mit einem Großlochbohrgerät wird auf einem rund 125 Quadratmeter großen Teil des circa 7.000 Quadratmeter großen Geländes momentan bis zu 17 Meter tief gegraben, um im ersten Schritt das tief liegende teilweise belastete Erdreich zu entfernen und mit unbelastetem Fremdmaterial zu ersetzen. Der Bodenaustausch wird durch die Arge ZÜBLIN/TERRA Umweltservice bis Ende März 2020 durchgeführt. Die Spezialisten für Altlastensanierung verfügen über mehr als 15 Jahre Erfahrung unter anderem im Bereich Erdbauarbeiten und Grundwassermanagement.

Gemäß Aussage des Amts für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart sind die bestehenden Verunreinigungen unschädlich für die geplante Wohn- und Gewerbenutzung der ISARIA Wohnbau AG. Ziel der Sanierungsmaßnahme durch die Landeshauptstadt Stuttgart ist der Schutz der Mineralquellen durch Verhinderung eines möglichen Abstroms der vorhandenen Verunreinigungen im Erdreich. In einem zweiten Schritt erfolgt die abfallrechtliche Entsorgung der künstlichen Auffüllungen auf dem Grundstück im Zuge der Baugrubenerstellung ab März 2020.

„Mit der Bodensanierung machen wir in enger Abstimmung mit der Stadt Stuttgart den nächsten Schritt bei der Entwicklung unseres nachhaltigen Quartiersprojekts, das Wohnen, Einkaufen und Arbeiten räumlich verbindet. Wir freuen uns, so einen Beitrag zur langfristigen Lebensqualität vor Ort leisten zu können“, sagt Matthias Rieker von der ISARIA Wohnbau AG.

Auf dem Gelände sind bis 2022 circa 7.600 Quadratmeter Wohnfläche in 44 Zwei- bis Dreizimmerwohnungen und rund 220 Mikroapartments geplant. Hinzu kommen circa 1.900 Quadratmeter Einzelhandels- und etwa 8.000 Quadratmeter Büromietfläche.

Über die ISARIA Wohnbau AG

Die ISARIA Wohnbau AG ist einer der führenden Projektentwickler für Wohnungsbau in München. Das Spektrum der realisierten Projekte reicht von Geschosswohnungen über Quartiersentwicklungen bis hin zur Revitalisierung von vormals gewerblichen Bestandsgebäuden, sodass die ISARIA Wohnbau AG mit derzeit rund 90 Mitarbeitern Wohnimmobilien für die Ansprüche unterschiedlicher Kundenzielgruppen anbieten kann. Das Unternehmen verfügt über eine 20-jährige Expertise entlang der kompletten Wertschöpfungskette der Projektentwicklung, inklusive ausgewiesener Fähigkeiten in der Baurechtschaffung. Ausgehend von der starken Marktstellung im Münchener Stadtgebiet hat die ISARIA Wohnbau AG in den vergangenen Jahren sukzessive ihre Geschäftigkeit auf neue Regionen mit Projekten im Großraum München sowie in Hamburg, Stuttgart und Frankfurt am Main ausgeweitet. Die Projektpipeline des Unternehmens besitzt ein derzeitiges geplantes Verkaufsvolumen von über 2,9 Mrd. Euro.

Informationen zum Unternehmen: www.isaria.ag

Pressekontakt:

Sebastian Kopelsky
Leiter Marketing und Konzernkommunikation

040 69 666 69 - 24

Anfrage senden